Der Opel-Zoo in Kronberg im Taunus

 

... (Georg-von-Opel-Freigehege für Tierforschung e.V.) ist neben dem Frankfurter Zoo der zweite

  zoologische Garten in der Stadtregion Frankfurt. Der Zoo liegt in einem Waldgebiet zwischen Königstein

    und Kronberg in Hanglage direkt an der Bundesstraße 455. Auf einem weitläufigen Gelände über den

     Dächern Frankfurts leben etwa 1000 Tiere von 200 Tierarten aus allen Kontinenten und Klimazonen.

 

    Der Zoo wurde auf Initiative von Georg von Opel 1956 als Forschungsgehege und Erholungsstätte für

      die Mitarbeiter der Firma Opel gegründet. In früheren Jahren war das Zoogelände frei zugänglich.

     Heute ist der Opel-Zoo auf Eintritts- und Spendengelder angewiesen.

 

 

                               Hier geht's zur  --->  Galerie in der fc


  ... und hier zur    Fullscreen-Diashow  --->

 

 

Impressionen aus dem Opel Zoo 

 

 

 

 

Die Elefantenherde im Opel-Zoo besteht

zurzeit aus den weiblichen Tieren

Aruba, Zimba und Wankie.

 

 

Da das alte Elefantenhaus nicht mehr

den gesetzlichen Mindestanforderungen

entspricht, darf derzeit kein neuer Bulle

angeschafft werden; eine neue

Elefantenanlage ist in Planung.

 

 

Hier kann man für die neue Anlage spenden:

opel-zoo.de/Neubau-Elefantenanlage

 

 

 Nach und nach wird diese Seite noch um Bilder und Texte erweitert werden