Der Luisenpark in Mannheim

 

...wurde von 1892 - 1903 in seinen ersten Bauabschnitten von den Gebrüdern Siesmayer aus Frankfurt

angelegt und 1896 nach der Großherzogin Luise von Baden, Tochter Kaiser Wilhelms I., benannt.

Schon bald war der Park die beliebteste Mannheimer Grünanlage, die vor allem wegen der

landschaftlichen Schönheit und – seit 1958 – wegen des Pflanzenschauhauses

stark besucht wurde. Der Luisenpark gilt inzwischen (auch in Fachkreisen) als eine der

schönsten Parkanlagen Europas. Die üppige Flora der Subtropen und Tropen, seltene Tiere Afrikas,

Asiens und Amerikas machen das Pflanzenschauhaus rund ums Jahr zum Anziehungspunkt des Parks.

Über 350 Pflanzenarten präsentieren sich in all ihrer Vielfalt. Über 50 Reptilienarten lassen den Atem

der Wildnis spüren. In den Salz- und Süsswasser-Aquarien tummeln sich 350 Fischarten

aus aller Welt. Das Tropen- haus ist im Winter die Aufwärmstation für jedermann,

besonders aber für die vielen Störche des Luisenparks.

 

Luisenpark-Galerie in der fc (die gleichen Bilder, nur größer und mit Informationen):

einfach hier klicken

 

 

      Bilder vom Storchenfest 2009

  

zur  Fullscreen-Diashow  --->

 

 

 Impressionen aus dem Luisenpark                   

 

Nach und nach wird diese Seite  noch um Bilder und Texte erweitert werden